Portrait

Das Hochdruckgebiet

Wer sich am Freitagnachmittag in der Schule aufhält wird bestimmt die Big-Band des NGO hören. Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 6-9 proben jeden Freitag von 14 Uhr bis 15:30 Uhr im großem Musikraum. Zusammen treten sie als das Hochdruckgebiet auf. Denn diese Band bringt gute Laune. Das merkt man auch auf wenn sie auftreten, denn das Hochdruckgebiet tritt nicht nur bei Schulkonzerten auf sondern spielt auch außerhalb der Schule auf Konzerten. So wie am 1. Juni dieses Jahres im Wilhelm 13, wo das Hochdruckgebiet zusammen mit „Fräulein Schulz“, einer weiteren Band des Schulzentrums Alexanderstraße, auftrat. Viele ihrer Zuschauer sind begeistert. „Die Big-Band ist immer ein Highlight der Schulkonzerte. Am besten gefällt mir „Love Yourself“, wenn die Big-Band das spielt kriege ich eine Gänsehaut“ erzählte eine Schülerin des NGO. Auch der Leiter und Dirigent des Hochdruckgebietes Joseph Hoßfeld ist von seiner Band beeindruckt. Um ihre Stücke intensiver zu proben fährt die Big-Band jährlich auf dreitägige Exkursion. Dieses Jahr fuhr das Hochdruckgebiet nach Worpswede. Dort probten die Schülerinnen und Schüler jeden Tag. Wer auch gemeinsam mit anderen Schülerinnen und Schülern musizieren möchte, kann zu Beginn eines neuen Schuljahres dem Hochdruckgebiet beitreten.

(Text: Akea Aumann, 8b)

AG Bigband foto
Profil der Bigband "HOCHDRUCKGEBIET"
Wie der Name sagt ist eine Bigband eine große Band bestehend aus Blasinstrumenten und einer Rhythmusgruppe. Typischerweise sind dies die Blechbläser (Trompeten und Posaunen), die Holzbläser (Saxophone) und in der Rhythmusgruppe Schlagzeug (+ Percussion), Bass, Gitarre und Klavier. Je nach Programm gibt es auch Gesang. Aber die Blasinstrumentengruppe kann gerne auch um Hörner, Querflöten, Klarinetten u.ä. erweitert werden.
Das Programm besteht aus Klassikern des Swing, Latin, Funk, Soul, Rock und Pop.
Die NGO-Bigband ist für alle Schülerinnen und Schüler jeden Alters ab Klasse 6 offen, die auf ihrem Instrument mindestens 2 Jahre Erfahrung haben, flüssig Noten lesen können und bereit sind die wöchentlichen Proben durch Üben vorzubereiten.
Die NGO-Bigband bietet dabei vor allem für die „Bläserklassen-Absolventen“ eine gute Gelegenheit ihre erworbenen Fähigkeiten einzusetzen und auszubauen.
Instrumente
Blechbläser: Trompeten, Posaunen, Hörner, Tuba
Holzbläser: Saxophone (Alt und Tenor), Klarinetten, Flöten
Rythmusgruppe: Schlagzeug, Percussuion, Bass, Gitarre, Klavier
Auch Gesang ist möglich.

(Text: Joseph Hoßfeld)