Benefizkonzert der Gruppe Yauri Drucken
NGO - Spezial Boumdoudoum

Nachdem in den vergangenen Jahren Musikgruppen aus Afrika Gast am Neuen Gymnasium waren,  entführt uns die Kinderkulturkarawane dieses Jahr mit der Gruppe Yauri nach Südamerika.

benefizkonzert_yauri2010Vom 28.09. bis 02.10.2010 werden Musiker und Musikerinnen der bolivianischen Musikgruppe Yauri bei Schülern und Schülerinnen  des Neuen Gymnasium  wohnen und den Gastfamilien einen Einblick in die bolivianische Kultur ermöglichen. Die Spanisch-Fachgruppe wird sich besonders um die Gäste aus Bolivien kümmern.

Am Donnerstag, den 30. September wird die Gruppe morgens einen Workshop im Bereich Theater und Rhythmus/ Körper /percussion und einen zur Situation der Kinder in Bolivien  für je eine Schülergruppe des NGO anbieten.
Um 19:00 Uhr beginnt dann das Benefiz-Konzert der Gruppe Yauri zugunsten des Boumdoudoum-Projekts in der Aula des NGO, zum dem wir sie herzlich einladen.  

Der Eintritt ist frei, wir bitten jedoch um eine Spende für das Projekt.

Dank der Unterstützung durch die Akademie der Ev. Luth. Kirche in Oldenburg, des Ökumenischen Zentrums Oldenburg e.V. und der Theo&Käthe-Prechter-Stiftung konnte die Boumdoudoum-AG die beiden Workshop und das Konzert  ermöglichen.

 Eine KinderKulturKarawane ohne eine Gruppe von COMPA aus El Alto ist fast nicht mehr denkbar. In diesem Jahr wird aus dem Kulturhaus in El Alto eine 7-köpfige Musikgruppe zu Gast sein: Yauri (das ist Aymara und heißt so viel wie „große Nadel“). Mit traditionellen und modernen Instrumenten – wie Charango und E-Gitarre – ausgestattet, widmet sich die Gruppe der traditionellen Musik des Landes, so wie sie heute von z. B. „Los Kjarkas“ interpretiert wird. Die jungen Musiker(innen) nutzen diese Form des „Anden-Pop“ auch, um ihre eigenen Texte zu Gehör zu bringen. Die Gruppe spielt ihr Programm „Travesias – Cuerpos sin Fronteras“ in der Besetzung: Gitarre, Bass, Keyboards, Charango, Schlagzeug, Perkussion und Gesang. (13.09.2010)